Die Klasse 10c blickt auf einen politisch, gesellschaftlich und kulturell vielseitigen Berlin-Besuch zurück.

Am Mittwoch, den 20.06. ging es mit der Bahn los nach Berlin, wo wir das aufgrund unserer erfolgreichen Teilnahme am Bundeswettbewerb für politische Bildung gewonnene Geld in ein umfangreiches Kulturprogramm umwandelten.
Noch am selben Abend besuchten wir im Grips-Theater die Vorstellung des Musicals „Linie 1“, das einen illustren Abriss durch sämtliche Gesellschaftsschichten offenbarte, wie wir sie in den kommenden Tagen noch zahlreich in der U-Bahn vorfinden sollten. Nach diesem höchst interessanten Programmpunkt begaben wir uns auf kulinarische Entdeckungstour und fanden uns etwa eine Stunde später am Berliner Kult-Imbiss „Curry 36“ wieder.
10c3
Als am nächsten Morgen die obligatorische Stadtrundfahrt mit Siegessäule, Fernsehturm, Brandenburger Tor, Reichstag, etc. absolviert war, wanderten 10c2wir in das ehemalige Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen – allerdings nur als Besucher – und Dank der Kooperation mit „unserem“ Bundestagsabgeordneten Niels Annen bekamen wir im Anschluss die Möglichkeit, den Bundestag zu besichtigen.


Zwischen Führung und Kuppelbesichtigung hatten wir die Gelegenheit, mit Herrn Annen über Politik und das Politikerdasein zu diskutieren.
Nach einem kurzen Besuch des Brandenburger Tores folgte ein individuelles Abendessen.

Am Freitagmorgen hatten wir dann Gelegenheit, zwischen einem Besuch im Jüdischen oder im Technik-Museum zu wählen.
Für den späten Nachmittag war eine Tour im Atomschutzbunker in Neukölln angesetzt, wo wir die Atmosphäre des Kalten Krieges hautnah erleben konnten. Mit einem gemeinsamen Abendessen und einem Spieleabend endete eine ereignis- und lehrreiche Reise in unserer Hauptstadt.

© 2014 Gymnasium Dörpsweg, Hamburg-Eidelstedt - Impressum