Liebe Schülerin, lieber Schüler!

Brauchst Du vielleicht Unterstützung?

Beispielsweise, ...
... weil Du Dich in Deiner Klasse nicht wohl fühlst.
... weil Du schlimmen Streit mit Mitschülern oder Lehrern hast.
... weil Du viel lernst und in Klassenarbeiten plötzlich alles Wissen weg ist.
... weil Du Dich nicht traust, Dich zu melden.
Oder auch, wenn es Dir zu Hause nicht gut geht und Deine Eltern Dir nicht helfen können.

Manchmal hat man es mit Problemen zu tun, mit denen man allein einfach nicht zurecht kommt. Dann ist es gut, wenn man sich Unterstützung holt!

Wenn es Dir gerade so geht, und Du glaubst, Deine Eltern oder Dein Klassenlehrer sind nicht die richtigen Gesprächspartner, dann wende Dich an mich, Frau Schmitz, die Beratungslehrerin!

Das kannst Du von mir erwarten:

Ich nehme mir Zeit für Dich.
Ich höre Dir zu und frage manchmal auch nach, damit ich Dich richtig verstehe.
Gemeinsam klären wir, was Dein Anliegen ist.
Dann suchen wir gemeinsam nach Wegen, wie Du Dein Problem lösen und Dein Ziel erreichen kannst.
Dabei werde ich Dich unterstützen, beraten und manchmal vielleicht auch begleiten.
Falls das nötig ist, können wir auch überlegen, ob wir noch eine weitere Person um Hilfe bitten.

Du kannst mir vertrauen und Dich mit Deinen Sorgen an mich wenden, denn:

Beratung ist freiwillig. Das bedeutet, Du entscheidest, ob Du mit mir sprechen möchtest und auch, ob Du weitere Hilfsangebote wahrnehmen möchtest.
Beratung ist vertraulich. Das bedeutet, grundsätzlich werde ich alles für mich behalten, was Du mir anvertraust.
Beratung ist Hilfe zur Selbsthilfe. Das bedeutet, wir erarbeiten gemeinsam Ideen und Lösungsstrategien und Du entscheidest, was Du davon umsetzen möchtest.
Beratung ist allparteilich. Wenn es beispielsweise um einen Konflikt geht, werde ich die Seiten aller Konfliktparteien gleichermaßen vertreten. Das gilt auch, wenn Du einen Konflikt mit einem Lehrer oder einer Lehrerin hast.

Du erreichst mich fast an jedem Tag in der Schule.

Wenn Du mit mir reden möchtest, sprich mich einfach an. Dann verabreden wir einen Gesprächstermin, an dem ich dann auch wirklich Zeit für Dich habe. Du kannst mir auch eine Nachricht in mein Fach ins Lehrerzimmer legen lassen. Dann schreibe bitte auf, wer Du bist und wie ich Dich erreichen kann. Wenn möglich, schreibe mir auch ganz kurz auf, worum es geht. Dann melde ich mich bei Dir.

Claudia Schmitz
Beratungslehrerin am
Gymnasium Dörpsweg

© 2014 Gymnasium Dörpsweg, Hamburg-Eidelstedt - Impressum